Kroatien » Kvarner » Bergsteigen

Kroatien - Bergsteigen


Die Bekenner vom Bergsteigen und Hochtouristik haben in Kroatien eine Menge von Ausnutzungsmöglichkeiten. Die Bergsteigerklubs sorgen für die Markeirung, meistens haben ihre Hütten an Bergabhängen. Die einzige Ausnahme ist der Velebit Bergweg, für den sorgt die Kroatische bergsteigerische Föderation (PSH). Ausführlichere Informationen können Sie auf folgenden Adressen gewinnen


Hrvatski planinarski savez
(Kroatische bergsteigerische Föderation)
10000 Zagreb
Kozarceva 22
Tel.: 385 1 / 4823 624
Tel./Fax.: 385 1 / 4824 142
e-mail: hps@hps.hr
web: www.hps.hr

Planinarski savez Zagreb
(Zagreber bergsteigerische Föderation)
10000 Zagreb
Ribnjak 2
Tel.: 385 1 / 4818 801, 4818 551
e-mail: planinarski-savez@zg.htnet.hr
web: www.planinar.hr


Der Rettungsbergsdienst (GSS) arbeitet nur in schwierigen und unzugänglichen Orten, dorthin wo sich der Ärzliche Rettungdienst nicht ankommt. Dienste GSS sind kostenlos. Mit GSS kann man sich über den nächsten Informationsort oder über Polizei verbinden.


Kroatische Rettungsbergsdienst
- Zentrale
10000 Zagreb
Kozarceva 22
Tel./Fax: 385 1 / 4824 142

Hrvatski planinarski savez
(Kroatische bergsteigerische Föderation)
10000 Zagreb
Kozarceva 22
Tel: 385 1 / 4823 624
Tel./Fax: 385 1 / 4824 142
e-mail: hps@hps.hr
web: www.hps.hr


Hochtouristik und Bergsteigen
Für Hochtouristik im Gebirge Velebit sind vor allem 2 Hochwege bedeutend - Pfad Premužicova und Hochpfad Velebitská. Nächste Möglichkeiten sind auch im Massiv von Biokovo (beliebt ist z.B. Anstieg Vošac, Sveti Jure) und Riliče, auf Vidova hora auf der Insel Brac, oder in Gebirgen Risnjak, Velika Kapela mit der bekannten Kalkgruppe von Felsenwänden Bílé und Samarské in Gorský kotar im nahen Binnenland.

NP Risnjak

Bergsteigen - Felsenklettern
Zu den bekanntesten Kletterterrainen gehört NP Paklenica mit dem Massiv Anica Kuk im Gebirge Nord Velebit. Anica Kuk ist 350m hoch, fast eine vertikale Wand mit mehreren Wegen überwiegend der höheren Schwierigkeitsgrad. Klettern kann man auch beim Weg direkt im Cańon und an anderen Wänden - Crljeni kuk, Rapavac, Visoka Glavica, Čuk. Neben NP Paklenica ist im Gebirge Velebit das Felsenklettern verboten.

Bijelé und Samarské Wände in Gorski kotar im NP Risnjak sind ideale Terraine für das Felsenklettern. Man kann hier auch anderswo z.B. an Klek bei Ogulin, an Risnjak usw. klettern.
Anica Kuk

Das Felsenklettern kann man auch z.B. bei der Stadt Omis in Mitteldalmatien, gleich oberhalb des Städchens im Cańon des Flusses Cetina treiben.

Unweit des Städchens Pag auf der gleichnamigen Insel gibt es einige Kletterwege verschiedenes Schwierigkeitsgrad. Zu den weiteren Möglichkeiten gehören des Gebirge Kozjak nordöstlich von der Stadt Split, Halbinsel Marjan am Rande von Split (40 Wege bis 30m), Klis (12 km von Splitu) - Markezina Greda (15 Wege, bis 120m).

Im Gebiet von Makarska riviera können Sie etwa 40 Wege bis 60m oberhalb des Ferienorts Brela in Felsen von Biokovo ausnutzen.

Im Gebiet von Istrie sind die Klettermöglichkeiten vor allem an kürzeren Wegen (20-30m) von verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Zu den bedeutendsten Orten gehören die Terreins beim Kap Zlatni Rat bei der Stadt Rovinj, Bucht Limsky Kanal, Dvograd bei Kanfanar, Raspadalica bei Buzet, Zarečki krov und Lido bei Pazin, Vintijan südlich von Pula, Istarske Toplice, Wände oberhalb des Ferienorts Mosćenicka Draga, im Gebirge Ucka.



Zurück Home Kvarner
TOPlist